Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Hainsbach  |  E-Mail: webmaster@hainsbach.de  |  Online: http://www.hainsbach.de

Die Zukunft hat auch in Hainsbach schon begonnen - mehr von der Anlage unter http://www.schmack-biogas.com/wDeutsch/schmacknews/anlage/anlage_0308.php

21.06.08 Die Vereine und das Dorf besuchten Biogasanlage Otto Huber Hainsbach (Apfel)

Die Ortsvereine von Hainsbach nahmen letzten Samstag die Einladung von Familie Huber wahr und besichtigten die örtliche Biogasanlage.
Eingangs brachten Otto Huber Junior und Senior die Anwesenden mit einigen Fakten zum Staunen, das z.B. in ca. 3500 Biogasanlagen bereits 5 Milliarden KW Strom erzeugt werden, eine CO2 Reduzierung von 5 Mio. Tonnen gegenüber anderer Herstellung. Es wird in Ihrer Biogasanlage regenerative Energie als Strom durch Vergärung von nachwachsender Rohstoffe wie 5500 Tonnen Mais und anderer Produkte erzeugt. Durch das Ausbringen der Gülle als Dünger schließt sich der Kreislauf wieder. Die 350 KW Anlage der Hubers lief 2007 stattliche 8665 Stunden im Volllastbetrieb. Die Regierung hat sich zum Ziel gemacht einen Energiemix, unabhängig vom Ausland in Deutschland zu etablieren. Momentan werden ca. 350 000 ha Mais für Biogasanlagen angebaut, das sind weniger als 2 % Ackerfläche in Deutschland. Durch die Abwärme werden Holz, Zwiebel getrocknet und sogar einige Häuser im Dorf mit Heizwärme versorgt.
Beim Rundgang durch den großen Anlagen Komplex zeigte uns Otto Huber von der Fütterung über die Vergärung bis hin zur Stromerzeugung die komplette Anlage. Anschließend wurden die vielen Teilnehmer der Besichtigung zu Kaffee und selbst gemachten Kuchen von Christa und Ingrid Huber im Hof eingeladen
Zum Schluss dankte Ortssprecher Martin Apfel im Namen aller Teilnehmer mit den Worten die Zukunft hat in Hainsbach schon begonnen der Familie Otto Huber für die sehr informative Führung und die anschließende Verköstigung.
Anzahl der Bilder: 50     |      Seite: 1 / 3

drucken nach oben