Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Hainsbach  |  E-Mail: webmaster@hainsbach.de  |  Online: http://www.hainsbach.de

Hainsbachs C-Mädels für Bayerische Meisterschaft qualifiziert

B-Mädels auf niederbayerischer Meisterschaft
Hainsbachs C-Mädels für Bayerische Meisterschaft qualifiziert
Die C-Juniorinnen der Fußballabteilung des ETSV Hainsbach haben sich in Hauzenberg den niederbayerischen Hallenfußball-Vizetitel durch eine 1:2-Niederlage im Endspiel gegen den SV Frauenbiburg gesichert. Dritter wurde der DJK-SV Geratskirchen, der Vilslern mit 3:1 in die Knie zwang. Ergebnisse: Gruppe A: Frauenbiburg - Geratskirchen 6:0, 1.FC Passau - Altheim 2:2, Altheim - Frauenbiburg 1:6, Geratskirchen - 1.FC Passau 3:2, 1.FC Passau - Frauenbiburg 1:5, Altheim - Geratskirchen 2:2. Gruppe B: Vilslern - Reichenberg 2:0, Grafenau - Hainsbach 1:4, Hainsbach - Vilslern3:2, Reichenberg - Grafenau 1:0, Grafenau - Vilslern 4:3, Hainsbach - Reichenberg 5:1. Halbfinale: Frauenbiburg - Vilslern 5:0, Hainsbach - Geratskirchen 3:2. Endspiel: Frauenbiburg - Hainsbach 2:1: Die beiden besten Teams des Turniers standen zurecht im Finale. Die favorisierten Frauenbiburger Mädchen gingen früh durch Ramona Harbich in Führung. Danach kam aber Hainsbach immer besser ins Spiel und schaffte durch Jenny Bauer den verdienten Ausgleich. Die siebenfache Hainsbacher Torschützin Jenny Bauer war es auch, die gut eine Minute vor Schluss mit einem Lattentreffer Pech hatte. Am Ende war Frauenbiburg glücklicher, denn ein Weitschuss von Anja Hoffmann schlug 51 Sekunden vor dem Ende zum 2:1 ein. Hainsbach konnte sich damit trösten, als Vize das Ticket für die „Bayerische“ in Deggendorf gelöst zu haben. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte des ETSV Hainsbach hat sich eine Mannschaft für eine Bayerische Hallenmeisterschaft qualifiziert hat. Auch die B-Mädels waren erfolgreich, denn sie konnten sich in einer sehr spannenden und ausgeglichenen Zwischenrunde als bester Gruppendritter für die niederbayerischen Hallenbezirksmeisterschaften am 31.1. in Bogen qualifizieren. In der ersten Begegnung gegen die SpVgg Straubing war man zwar überlegen, kam jedoch nicht über ein 1:1 hinaus. Gegen die Gastgeberinnen vom FC Ergolding fand man nie so richtig ins Spiel und verlor völlig verdient mit 2:0. Somit mussten die beiden letzten Partien unbedingt gewonnen werden, was den immer stärker werdenden Mädels um Spielführerin Lisa Obermeier durch ein knappes 1:0 gegen den ATSV Kelheim und ein klares 4:1 gegen den TSV Siegenburg dann auch tatsächlich noch gelang.

drucken nach oben