Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Hainsbach  |  E-Mail: webmaster@hainsbach.de  |  Online: http://www.hainsbach.de

Hainsbach II unterliegt Niederleierndorf

ETSV II
Die Reserve des ETSV Hainsbach verlor ihr erstes Punktsspiel der Saison 2008/09 in der A-Klasse Laaber gegen den SV Niederleierndorf recht unglücklich mit 1:3 (0:2). Unter der Leitung von SR Eduard Feichtmeier entwickelte sich ein gutes A-Klassenspiel, in dem die ETSV-Reserve die ersten Minuten etwas verschlief und dadurch bereits in der 6. Min. mit 0:1 in Rückstand geriet. Zuvor hatte AH-Goalie Dieter Frank per Fußabwehr toll zur Ecke gerettet, doch diese Breundl-Ecke wurde von einem Abwehrspieler unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. Nach gut zehn Minuten hatte Rademacher den Ausgleich auf dem Kopf, doch nach Dallmeier-Freistoß setzte er den Ball über das Tor. Ein Rohleder-Kopfball wurde vom Leierndorfer Torwart mit einer tollen Parade entschärft. Dem 2:0 in der 25. Min. war ein eklatanter Abwehrfehler der ETSV-Hintermannschaft vorausgegangen, so dass xxxxx aus 8m frei zum Schuss kam und Frank keine Chance ließ. Pleban und Rohleder vergaben noch vor der Halbzeit die Chancen zum Anschlusstreffer. Kurz nach der Halbzeit hätten Felix Tiebel mit einem Freistoß, den Frank per Fuastabwehr meisterte und Spielertrainer Thomas Michael, dessen 18m-Freistoß am Außenpfosten landete, das Spiel für den SVN entscheiden können. Ab der 60. Minute aber üebrnahm der ETSV das Kommando und Rademacher jagte nach herrlicher Vorarbeit von Rohleder den Ball aus 5m über die Latte. Kurz darauf gelang Roland Dallmeier aus dem Gedränge der Anschlusstreffer zum 2:1. Der ETSV machte weiter Druck und war dem Ausgleich sehr nahe. Der SVN versuchte nur noch durch vereinzelte Konter den Sieg über die Zeit zu bringen. Nachdem Frank bei einem dieser Gegenstöße bravourös gerettet hatte, rettete im Gegenzug ein SVN-Verteidiger vor dem einschussbereiten Rohleder. In der 94. Minute gelang Felix Tiebel die endgültige Entscheidung, als er per Schrägschuss Frank zum 3:1 überwinden konnte. Eine recht glücklicher Sieg des SVN, wobei die ETSV-Reserve eine starke Leistung bot und eine Punkt verdient gehabt hätte. Der ETSV spielte mit: Frank, Rademacher, Klement, Kammermeier, Birk, Jubelt, Allmeier, Dallmeier, Heuberger, Rohleder, Pleban, Sicker, Binder, Hiertreiter;

drucken nach oben